Ethische Kreditkarten im Vergleich

Kreditkarten sind für viele zu einem alltäglichen Zahlungsmittel geworden. Doch gewöhnliche Kreditkartenanbieter beteiligen sich auch am herkömmlichen Kreditmarkt. Das heißt, man weiß nicht genau, wer gerade profitiert. Drei deutsche soziale Banken bieten deshalb ethische Kreditkarten an und versprechen nur in ethisch korrekte Unternehmen zu investieren. Unser ethische Kreditkarte Test liefert Ihnen einen kompakten Überblick über das Angebot.

Auch hier scheint zu gelten: Die soziale Alternative ist—zumindest auf den ersten Blick—teurer. Scrollen Sie nach unten. Dort finden Sie einen Kreditkarten Vergleichsrechner. Herkömmliche Kreditkarten sind oft noch günstiger und bieten mehr. Doch was meinen wir mit "auf den ersten Blick"? Wer etwas mehr sieht als nur primär den eigenen Geldbeutel, der interessiert sich auch eher für eine ethische Kreditkarte. Denn dort zählt nicht nur der eigene Vorteil, sondern das Gesamtbild. Das angelegte Geld wird ethisch, ökologisch, sozial, aber auch ökonomisch korrekt und verantwortungsvoll angelegt. So trägt das Benutzen der eigenen Kreditkarte zu einer gesellschaftlichen Mehrwertsteigerung bei. Wer sich dennoch eher für eine herkömmliche Kreditkarte interessiert, findet durch den Vergleichsrechner, bestimmt eine erste Anregung.

 


 

GLS Bank Mastercard

Die in Bochum ansässige GLS Bank bietet in Verbindung mit ihrem Girokonto zwei kostenpflichtige Mastercard Kreditkarten an: die Mastercard Classic und die Mastercard Gold. Die Konditionen sind bis auf die Jahresgebühr für beide Karten gleich, jedoch bietet die GLS Bank Mastercard Gold zusätzlich einen Versicherungsschutz. Die GLS Kreditkarte Mastercard Classic kostet 30 Euro Jahresgebühr. Die Mastercard Gold gibt es für 75 Euro im Jahr.

Innerhalb der Eurozone ist der bargeldlose Einsatz kostenfrei. In nicht-Euroländern zahlt man eine Einsatzgebühr von 1% des Umsatzes.

Die Kosten für Bargeldabhebungen betragen weltweit 2% des Umsatzes. Mindestens jedoch 5 Euro.

Vorteile der GLS Bank Mastercard:

  • Geld wird nur in ethisch korrekte Unternehmen investiert
  • weltweit über 30 Millionen Akzeptanzstellen
  • keine Umsatzgebühren im Euroland

Nachteile der GLS Bank Mastercard:

  • Gebühr beim Abheben von Bargeld: 2% vom Umsatz, mind. jedoch 5,00 Euro
  • 30 Euro (bzw. 75 Euro für Mastercard Gold) Jahresgebühr

Versicherungsleistungen der GLS Bank Mastercard Gold:

  • Reisekrankenversicherung fürs Ausland
  • Weltweite Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Reise-Service-Versicherung
  • Auslands-Schutzbrief-Versicherung

Weitere Informationen zur sozialen GLS Bank Kreditkarte finden Sie direkt auf der GLS Bank Internetseite.

 


EthikBank Mastercard

Die dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtete EthikBank bietet eine Mastercard Kreditkarte an. Diese können Sie in Verbindung mit einem kostenpflichtigen Girokonto der EthikBank beantragen.

Die Jahresgebühr der EthikBank Kreditkarte beträgt 25 Euro. Diese Gebühr entfällt für Sie jedoch, wenn Ihr Jahresumsatz höher als 4.000 Euro pro Jahr ist.

Bargeldabhebungen sind bei der EthikBank auch im Vergleich mit traditionellen Geldhäusern recht günstig. Man berechnet Ihnen zwar auch 2% vom Umsatz. Die stets fällige Mindestgebühr liegt jedoch bei nur 2,50 Euro.

EthikBank Mastercard Vorteile:

  • kostenlos ab einem Jahresumsatz von 4.000 Euro
  • Geld wird nur in ethisch korrekte Unternehmen investiert
  • weltweit geltende Verkehrsmittel Unfallversicherung
  • mehr als 30 Millionen Akzeptanzstellen

Nachteile EthikBank Mastercard:

  • Jahresgebühr: 25,- Euro
  • Gebühr beim Abheben von Bargeld: 2% vom Umsatz, mind. jedoch 2,50 Euro

Weitere Informationen finden Sie direkt bei der Ethikbank.

 


 

Triodos Kreditkarte

Triodos Bank GrünCardPlus Mastercard

Die ausschließlich nach ethischen Kriterien wirtschaftende Triodos Bank gibt in Kooperation mit der Grünkauf AG die GrünCardPlus Mastercard heraus. Hier gibt es im Gegensatz zu den Kreditkarten der EthikBank oder der GLS Bank ein Bonusprogramm: Bei ausgewählten Partnern bekommt der Kreditkartennutzer einen Bonuspunkt. Die Bonuspunkte können Sie als Kunde entweder für sich selbst nutzen oder Sie spenden sie an nachhaltige, ökologische und soziale Projekte, mit denen die Triodos Bank eine Partnerschaft hat.

 

Update: Triodos mit erster Kreditkarte aus Bio-Plastik

Wie u.a. das Nachhaltigkeits-Magazin Utopia berichtet, benutzt die Triodos Bank als erste deutsche Bank zukünftig Kreditkarten aus Biokunststoff. Die umweltfreundlicheren Bio-Kreditkarten aus Polymilchsäure (PLA) wird nicht mehr aus fossilen, sondern aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.

 

Zusätzlich hat die Triodos Bank Kreditkarte die Funktion "mobiles Tagesgeldkonto": Jeder Euro, der auf das Kreditkartenkonto als Guthaben eingezahlt wird, wird mit dem jeweils aktuellen Zinssatz des Triodos Tagesgeldkontos verzinst.

Im 1. Jahr ist die GrünCardPlus Mastercard umsonst. Danach fällt eine Jahresgebühr von 35 Euro an.

Wer außerhalb der Eurozone bargeldlos zahlt, entrichtet zusätzlich 1% vom Umsatz. Wie bei der GLS Bank werden auch hier 2% vom Umsatz auf die Bargeldabhebung enthoben. Mindestens jedoch immer 5 Euro.

Vorteile Triodos GrünCardPlus Mastercard:

  • Guthabensverzinsung auf der Karte
  • Bonusprogramm, das Sie für ethische Zwecke nutzen können
  • Im 1. Jahr gebührenfrei
  • Mehr als 30 Millionen Akzeptanzstellen weltweit

Nachteile Triodos GrünCardPlus Mastercard:

  • Jahresgebühr ab dem 2. Jahr 35 Euro
  • Gebühr beim Abheben von Bargeld: 2% vom Umsatz, mind. jedoch 5 Euro

Weitere Informationen zur grünen Kreditkarte von Triodos gibt es auf direkt der Homepage der Triodos Bank.

 


Steyler Bank Missions-Kreditkarte

Die sozialen, nachhaltigen und christlichen Prinzipien verpflichtete Steyler Bank stellt auf Wunsch eine Mastercard oder VISA Kreditkarte aus. Das besondere bei der Kirchenbank: Wenn Sie die Karte benutzen, tun Sie dabei aktiv Gutes und helfen den Armen. Wie in allen Geschäftsbereichen der Kirchenbank fließen nämlich alle Gewinne in die weltweiten Hilfsprojekte der Steyler Missionare.

Die Jahresgebühr für die Kreditkarten beider Anbieter beträgt 20 Euro pro Jahr. In der Gold-Variante sind es 60 Euro. Für die gleiche Gebühr lässt sich auch eine Partnerkarte beantragen.

Die Karten der Steyler Bank sind nicht nur anders als die der herkömmlichen Banken, sie sehen auch anders aus. Kunden können verschiedene Motive aus den internationalen Steyler Hilfsarbeiten auswählen.

 

Steyler Bank Missions-Kreditkarte:

  • mit jedem Euro soziale Projekte unterstützen
  • wählbare Kartenmotive
  • weltweit Bargeld abheben

Nachteile Steyler Bank Missions-Kreditkarte:

  • Jahresgebühr ab 20 Euro
  • Entgelt für den Auslandseinsatz beträgt 1% vom Umsatz; die Gebühr beim Abheben von Bargeld: 2% vom Umsatz bzw. mindestens 5 Euro.

Weitere Informationen zur Missions-Kreditkarte der Steyler Bank finden Sie auf deren Homepage.