Nachhaltige Depots bei sozialen Banken

Ethik und Aktienhandel—das klingt nach Wiederspruch. Muss es aber nicht sein. Das ist die Überzeugung der sozialen Banken. Deshalb informieren wir Sie hier rund um das Thema sozialer Aktienhandel und stellen die einzelnen Depots der ethischen Banken vor.

Der Grundgedanke ist auch hier, Geldanlagen zu offerieren, die nicht nur rentabel sind, sondern vor allem den ethischen Wertvorstellungen des individuellen Anlegers gerecht zu werden. Doch Investoren sollten sich neben ihren eigenen Depot Erfahrungen auch die einzelnen Banken im Depot Test betrachten. Besonders bei den Transaktionskosten gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Banken. Wir haben hier eine erste Übersicht über ethische Aktiendepots am Markt zusammengestellt.

EthikBank Depot

Bei der EthiBank.de, der Direktbank für ethische Bankprodukte, können Anleger ihr Geld in Wertpapier-Depots oder Öko-Krediten anlegen. Die Depotführung ist kostenlos. Für den Handel mit Aktien, Renten, Neuemissionen und den Bezug junger Aktien werden 0,25% berechnet, wobei das Minimum 9,99 € und das Maximum 39,99 € beträgt. Dabei gibt es keine Limitgebühren. Eine Anlageberatung gibt es bei der EthikBank nicht; es handelt sich um ein sogenanntes "Execution-Only"-Angebot. Das heißt, die Bank führt nur die Transaktionswünsche des Kunden aus. Um seine Aktienanlage ethisch zu gestalten, steht dem Kunden kostenfrei der sogenannte Ethik-Kompass zur Verfügung. Jedoch werden keine Aktien empfohlen oder von Aktien abgeraten. Der Kunde ist auf sich alleine gestellt, bei der Entscheidung, ob das Unternehmen, in das er investieren will, auch tatsächlich seinen ethischen, ökologischen und/oder sozialen Kriterien entspricht. Das ist einer der EthikBank Depot Nachteile.

GLS Bank Depot

Die GLS Bank legt ihren Schwerpunkt auf soziale, ökologische und zukunftsweisende Investments. Das Investmentfondsangebot der GLS ist darauf bedacht, ausschließlich Fonds anzubieten, die in gesellschaftlich und ökologisch verantwortungsvoll handelnde Unternehmen sowie Staaten investieren. Die GLS Bank unterhält einen Anlageausschuss bestehend aus fünf Experten; zwei internen sowie drei externen. Dieser berät mehrmals pro Jahr welche Fonds in Frage kommen und welche nicht. Nach streng ethisch-ökologischen und sozialen Maßstäben. Im Angebot befinden sich unter anderem der FairWorldFonds, der Ökoworld Ökovision Classic sowie der Sarasin OekoSar Equity. Direkt auf der Unternehmenswebsite der GLS informieren Sie sich über die Kursentwicklung der Fonds. Außerdem können Sie die Experten der GLS Bank zu den Geschäftszeiten telefonisch erreichen und sich beraten lassen.

Triodos Bank Depot

Das Triodos Depot ist ein Angebot der Triodos Bank zusammen mit der Fondsdepot Bank. Sie eröffnen und verwalten das Fondsdepot über die Triodos Bank, jedoch wird es von der Fondsdepot Bank intern verwaltet. Die Fonds, in die Sie also bei der Triodos anlegen laufen über die Fondsdepot Bank. Sie können entweder über das Triodos Online-Banking oder direkt bei der Fondsdepot Bank Ihr ethisches Depot verwalten. Dabei fallen keine Depotgebühren an. Eine interessante Übersicht über das Fondsangebot der Triodos finden Sie direkt bei der Bank unter diesem Link: Triodos Fonds.

Umweltbank Depot

Die Umweltbank hat 2002 den sogenannten UBAI, den UmweltBank-AktienIndex, entwickelt. Dieser bildet die Kursentwicklung des deutschen Umweltaktienmarktes ab. Momentan sind 34 börsennotierte Unternehmen darin enthalten, deren Spezialgebiet Ökologie, erneuerbare Energien und nachhaltiges Wirtschaften sind. In diese können Sie über die Umweltbank investieren. Mit Ihrer Geldanlage unterstützen Sie Unternehmen, die sich dem ethischen Bereich verschrieben haben und können von der Marktentwicklung profitieren.